POV

Heute habe ich ein Beispiel für verschiedene gedankliche Ansätze von Fahrgästen, bezüglich eines anstehenden Puffbesuches.

1. Der junge Mann hatte erfahren, das in Sandstedt ein neuer „Club“ eröffnete und möchte dort einmal hineinschauen. Zu diesem Zweck hat er sich in eine adrette Kluft geworfen und das neueste von Bruno Banani aufgelegt. Sich selbst Mut machend, erklärte er, das so ein Montag der beste Tag für eine Exkursion zu den Frauen sei, da er annähme, dort nur wenig Kundschaft anzutreffen, daher mehr mit den Frauen rummachen könne. Für Heute würde er nur die „kleine Flatrate“ buchen, als Test sozusagen!

Um kurz vor 21:00 habe ich ihn an der Villa Sandstedt rausgelassen.

Mitternacht sammelte ich ihn wieder auf, eine der Damen hatte mich für ihn bestellt.

Selbstredend – oberste Taxifahrerpflicht – erkundigte ich mich nach dem werten Befinden, der Anzahl der vollzogenen Verkehre in Korrelation zur Anzahl der Maitressen.

Er beschied, etwas enttäuscht zu sein, denn das er, nachdem 2 ältere Herren das Etablissement verlassen hatten, als einziger Gast später Teils mit bis zu 5 Damen simultan im Yakuzi verbracht habe, hätte ihn total überfordert!
Geschuldet sei seine mangelnde Libido an diesem Abend unbedingt auch das Alter der Frauen:

“ Die waren insgesamt sehr alt gewesen und haben mich erschreckt! “

Über Alter spricht man bekanntlich nicht, deshalb hakte ich nach und er fuhr fort:

“ 2 davon wären mindestens 25 Jahre alt!“

Und nun sei er auch noch Pleite, weil er einen oder zwei Drinks spendierte.

Ohne Worte entließ ich ihn nach Hause. Er sagte nur noch:

“ Bleibe jetzt besser meiner Freundin treu, ist auf Dauer nicht so teuer!“

Na, das ist ja ein Früchtchen!

2. Er, so um die 60 um 19:00:
“ Zur Villa, mal sehen was die drauf haben?! Frauen, Sauna, Pool, Getränke und so! “

Kurz nach der Geisterstunde rief er mich, pflichtgemäß horchte ich ihn aus.

“ Getränke Klasse, Sauna geil, Frauen Spitze, etwas jung, aber OK! “

Na, was für ein Früchtchen!

6 Kommentare

auf “POV
6 Kommentare auf “POV
  1. 2 davon mindestens 25 Jahre? Mindestens? Oho! Wie jung war denn der Knabe? Und hey, außerdem bieten die ein Kurzzeitticket an. Bei uns kommt man damit 3 Haltestellen weit, dort eine Stunde rum. Hm. Und dann bieten die noch einen Shuttle an. Zumindest hin, ob zurück ist nicht erkennbar. Und natürlich kann man nicht erkennen, ob das Shuttle kostenlos ist …

    • Du musst halt jeden Tag etwas in dein Puffschwein (Spardose!) stecken (Geld!), dann brauchst du nicht so viel rechnen, wenn du zu den Damen (Huren) gehst!

  2. Da kam ich eben auf die Idee, doch mal selbst auf der Seite zu schauen.
    Zumindest das preisliche ist mir nun bekannt!
    1 Stunde – 60 €
    3 Stunden – 80 €
    8 Stunden – 100 €
    Nur Flatrate, also kein klassischer Puff. Jetzt versteh ich, warum das so gefragt ist, denn in Bremen gibts nix flatrate-mäßiges

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.