Ich merke auch gar Nichts!, oder:

„Was passierte, als mich der etwas sehr groß gebaute Fahrgast neben mir auf dem Beifahrerplatz sitzend schlug, ich nichts dagegen unternahm und dennoch einer Katastrophe entging!“
Ich war sowas von Baff! Der Typ schlug erst vorsichtig, dann immer heftiger gegen meinen rechten Unterarm, welchen ich zum Behufe der Bequemlichkeit auf der aufgestellten Klappe der Mittelkonsole abgelegt hatte. Lenken, das beherrsche ich schon seit dem Treckerführerschein, lenken geht mit einer Hand und zur Not auch mit den Knien!

Und jetzt guckte mich dieser pausbäckige Klops auch noch so blöde an!

Schlagen. Stieren. Hin und her. Was wollte die aufgeplusterte Figur von mir?

Da meldete sich seine Bekannte von der Rückbank:

„Du HerrTaxifahrer, ich glaub der muss einfach nur kotzen!“

Ich bremste Heftig, er hatte den Türöffner zum Glück gleich geschnappt und riss die Tür auf, gerade noch rechtzeitig. Ihr kennst das, wenn ein Wal sein Atemloch frei prustet……

Alter Schwede, da war ich noch mal davon gekommen. Ich war so schwer von Kapee, fast hätte ich durch meine mangelnde Sensibilität mein Taxi geflutet.

Mein Dank geht an die Dame aus dem Font!

Ein Kommentar

auf “Ich merke auch gar Nichts!, oder:
Ein Kommentar auf “Ich merke auch gar Nichts!, oder:
  1. Uiuiuiui, in meinen 3,5 Jahren Taxifahren in der Nachtschicht während des Studiums hat es genau eine Frau geschafft, mir auf die Rückbank zu kotzen; ansonsten hatte ich immer eine übersinnliche Gabe dafür, Kotzer 10 Sekunden vor der Magenentleerung zu identifizieren, rechts ran zu fahren und mindestens den Kopf noch aus dem Fahrzeuginneren zu befreien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.