Als Höhlenforscher so!

Aus den Aufträgen für Sammeltaxi-Fahrten kann ich die Starthaltestelle entnehmen, die Uhrzeit und den Namen.

Am Zielort können die Leute dann bis vor ihre Haustür fahren. Allerdings haben die Meisten die Angewohnheit, einfach nur eine Zielhaltestelle anzugeben.

Und so kam ich auf die Überschrift!

„Wo möchten sie aussteigen?“

„Wiesenstrasse!“

„Welche Höhe denn?“

„Fuchsbergstrasse, Ecke Wiesenstasse!“

…..

„Wir sind da!“

„Nein, noch etwas weiter bitte!“

„Jetzt links und bis zum Ende!“

„Warum sagen sie nicht einfach „Am Ende des Birkenweges!?“

„Keine Ahnung!“

Es gibt, ich schrieb schon einmal darüber, einige Fahrgäste, denen man jedes Fahrziel aus der Nase popeln muß. Warum ist das so?

Am Ende erfahre ich ja doch, wohin sie wollen! 😀

Ein Kommentar

auf “Als Höhlenforscher so!
Ein Kommentar auf “Als Höhlenforscher so!
  1. Als ich ganz frisch nach Dortmund gezogen war und noch oft in die alte Heimat pendelte ergab es sich, dass ich öfter mit dem Taxi vom Bahnhof zu meiner Wohnung fuhr. Es kam mehrmals vor, dass die Taxifahrer mit meinem Fahrziel „Soester Straße“ nicht auf Anhieb etwas anfangen konnten, und so gewöhnte ich mir an, „Fahr erstmal Richtung Borsigplatz“ zu sagen.
    Vielleicht ist es bei deinen Kunden ja ähnlich, dass sie glauben, du kennst ihren popeligen Birkenweg nicht und sagen deshalb ein allgemein bekanntes Ziel in der Nähe an.
    Oder sie wissen nicht, dass Sammeltaxi-Fahrten bis zur Haustür gehen können! Vielleicht werden sie von deinen Kolleg*innen immer an der Haltestelle abgesetzt!
    Nur so ’ne Idee…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.