Schaurig und traurig!

21:00, 8.2.2015.
Ich warte hier gerade am Bahnhof Lübberstedt, alle Züge haben reichlich Verspätung aber ich ärgere mich nicht.

Nicht ganz 1km nördlich von hier ist gestern Morgen ein fürchterliches Unglück geschehen, bei dem ein
Mensch ums Leben kam, ein tragischer Held, gestorben aus Gründen die sich nicht erklären lassen, aber viel Spielraum für die eigene Fantasie lassen.

Das THW und die Bahn sind Tag und Nacht beschäftigt, die grauenvollen Spuren des Dramas zu verwischen, Gleiskörper und Schranken zu reparieren. Es muss weiter gehen!

Was war geschehen?
Ein Gespann aus Traktor und Güllewagen war auf dem Bahnübergang zu stehen gekommen. Es wird vermutet, das ein Defekt an den Bremsen des Hängers vorlag. Der Fahrer des Treckers versuchte noch, etwas zu reparieren und sein Fahrzeug zu sichern, als er den herannahenden Zug viel zu spät bemerkte.

Zeugen hätten ihm noch zugerufen, er möge sich in Sicherheit bringen, doch er war bis zuletzt bemüht, den Unfall zu verhindern!

Die ganze Zeit versuche ich zu analysieren, was einen Menschen in solch einer üblen Lage steuert, was ist Rational, was Automatismus?

Ich habe gestern schon diesen Übergang passiert, als ich von Oldendorf kam. Eine unheimliche Aura lag über dem Ort!

Der Lokführer wurde körperlich nur leicht verletzt, so heißt es.

(null)

2 Kommentare

auf “Schaurig und traurig!
2 Kommentare auf “Schaurig und traurig!
  1. Ich verstehe was du meinst, ich hatte vor ein paar Jahren auch Dienst als Taxifahrer, als in meiner kleinen gemeinde (damals trieb ich noch mein Unwesen als Dorftaxifahrer auf 400 Euro-Basis) südlich von Bremen ein ganz unfassbares Verbrechen passiert ist: Ein Mord. Während ich nur 100m weiter mit dem Taxi weg war. Man kann sowas nicht begreifen, und auch dieser Unfall erscheint einfach nur sinnlos. Ein einfacher Anruf über 110 hätte das verhindern können, wenn es schon nicht der Fahrer gewesen wär, dann doch wenigstens einer der Zeugen, der Ihn gewarnt hat.

  2. Hm,
    ich glaube, in solchen Situationen handeln viele nicht rational. Das ist dann eher ein Automatismus, der dann nicht richtig sein muß/angemessen sein muß.

    Übel für die Familie des Toten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.