Mein Sack Reis für Heute….

Nee,ne!? Gestern erzählte mir ein Stammfahrgast, er hätte bedenken, das die Bayern um ihren Einzug in die nächste Runde zu fürchten hätten. Viel Fachwissen und so folgte, da ich kein Fußballfan bin, verstand ich nur:

„Blablahblaaaah“

Da mir dieser Ort „Donezk“ überhaupt nichts sagte, entschied ich mich auf die Seite der Bazis zu schlagen.

„Dort war der Platz sicher wie ein gepflügter Acker, genau so grob gestrickt, wie die Technik des dortigen Teams. Hier, Zuhause, auf dem englischen Rasen, werden sie mit ihrer z.Zt. unbestrittenen hohen Schule der Fußballkunst den „Russen?“ zeigen, wo der Hammer hängt!“

Na und, da gucke ich so im Google herum, um zu sehen wie es ausgegangen ist:

„7:0, Respekt!“

Da werde ich Herrn Fahrgast mal Fragen, woher er seine Tipps bezieht, damit ich da nicht drauf höre, hehe!

4 Kommentare

auf “Mein Sack Reis für Heute….
4 Kommentare auf “Mein Sack Reis für Heute….
  1. Auch ich als Bayernfan hatte vorher durchaus Bedenken, dass es zumindest ein unangenehmes und knappes Spiel werden würde und Bayern mit etwas Pech auch ausscheiden könnte.

    Insofern verneige auch ich mich vor deinem Fußballsachverstand 😉

  2. Das ich ein unverbesserlicher Fußballprofi bin, beweist schon die Tatsache, das ich 1986 die Bataillonswette um das Endspiel + 3 Platz richtig getippt hatte.
    Das 3:2 für Argentinien bescherte mir einen Jackpot in Höhe von 2 Putenbrüsten zzgl. DM 100,00 und ich wurde ich für 4 Wochen zur „Persona non grata“ im Uffz-Heim befördert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.