Dunkelheit

Hier auf dem Land ist UMTS nicht so besonders verbreitet. Ich habe gerade wenig zu tun und habe mir ein lauschiges Plätzchen mit gutem Empfang gesucht und es gefunden!
Zwischen Nesse und Loxstedt führt ein Feldweg zum Tennisverein Blau-Weiss.
Hier blinzelte mich soeben das G3 auf meinem IPhone an  und ich hab euch einen kleinen Film gedreht und gleich hochgeladen. Kann sein das ihr auf dem Handy keinen Ton hört, war bei mir so. Aber am PC oder MacBook funktioniert es.

Die Grillen zirpen und der Mond zieht ruhig seine Bahn.

Ich stehe rum und filme das Ganze.

Ich speichere den Film.

Ich schaue mir meine erste Produktion an.

Ich sehe etwas. Ich höre etwas.

Bin ich im Film oder in der Realität ?

Ich habe gerade Zirpende Grillen gefilmt!

Sie sind verdammt laut.

Ich vergleiche den aufgezeichneten Sound mit dem, der jetzt gerade auf mich einzirpt.

Es ist beruhigend, wie gleichmäßig die Grillen zirpen.

Die Luft schwingt in einer sich immer wiederholenden Monotonie.

Es ist langweilig.

Es ist aufregend.

Wie machen die das, das alle, ob Groß oder Klein die selben Töne treffen.

Ich kann sie nicht fragen.

Der Mond ist immer noch da.

Es ist ansonsten Dunkel und ich muß jetzt weiter…….

3 comments to “Dunkelheit”
3 comments to “Dunkelheit”
  1. Die Nacht war jung, der Mond schien helle,
    als Andreas blitze schnelle
    langsam in den Feldweg bog.
    Uppn Doop is nich so einfach, mit’n Telefonempfang,
    plötzlich, da erscheint ein Zeichen,
    und es folgt der Tatendrang.
    Kamera ist schon geschalten, um die halbe Achse dreh,
    hoch ins Net, bevor das Zeichen,
    wieder seine Wege geh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.