Umsatz steigern, aber wie?

muetze

Moin,Moin!

Meine Fahrgäste behandeln mich manchmal wie den letzten Arsch. Da kam mir der Gedanke, das es vielleicht an meiner Uniform liegen könnte.

Diese Jeans in Kombination mit der Navy Taxiweste und darunter ein buntes Hemd, da wird sicher mancher Kunde zur Wildsau.

Daher überlege ich mir, mich äusserlich etwas umzugestalten.

„PIMP THE DRIVER“

Wer noch nicht 18 Jahre alt ist, bitte hier klicken, alle anderen hier:

Neue Taxiuniform!

Gibt es so was auch für Männer? Kann ich das noch tragen?

Fragen über Fragen. Aber was unternimmt man nicht alles, um die Konkurrenz auszustechen.

So, nun mal Tacheles geredet. Bitte für Gut befinden oder in den Kommentaren Verbesserungsvorschläge machen!

Schönen Tach noch!

6 comments to “Umsatz steigern, aber wie?”
6 comments to “Umsatz steigern, aber wie?”
  1. Uniformen sind imho unsexy – bei Männern wie bei Frauen. Ich tue mich schon schwer damit, dass in vielen Nahverkehrsnetzen die Busfahrer Uniformen tragen müssen. Aber nun auch noch die Taxifahrer? So eine Mütze hat auch etwas unglaublich Autoritäres, wie ich finde – jetzt aber im negativen Sinne. Da käme ich mir als Fahrgast vor wie im Polizeiwagen bei den US-amerikanischen Cops. Fehlt nur noch das Gitter im Auto, das den vorderen und hinteren Bereich voneinander trennt.
    Dann lieber ganz entspannt einen auf Karibik-Jamaika-Taxifahrer machen: Rastalocken, Hawaiihemd, Bermudashorts und immer Zähne fletschend lächeln.

    • Hab nicht genügend Deckhaar zum Befestigen. Shirt, Short und Zähne mache ich jetzt schon.

      Leider kapieren die Leute hier auf dem Land das mit dem „Feeling“ nicht.

      Die verlangen nämlich nach der Peitsche. Und zwar Ausnahmslos! Jede Nacht!

  2. Freunde, ich nehme doch gerade ab. Werde mir diese Klamotte aber erst nach Karneval überstreifen, nachher glaubt noch Jemand, das sei ein Scherz!

    Das mit dem Anzug möchte ich parallel testen. Da werde ich mir extra ein paar Schulterklappen fürs Hemd machen lassen. Mit „OberHerrtaxifahrer/GeneralHerrTaxifahrer“ und so!

    Orden für unfallfreies Fahren, Nettigkeit und Ortskenntnis dürfen selbstredend nicht fehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.