Armes Schwein!

Gestern wurde in am Schlusstag des Dedesdorfer Marktes eine Sau versteigert. Um 10 Uhr nahm das Specktakel seinen Lauf. Nach 2 Stunden Amerikanischer Versteigerung ging das teuerste Schwein Deutschlands an seine/n neuen Besitzer über. Es wurden € 7500,00 erziehlt, so ein Fahrgast. Der Betrag geht an eine Gemeinnützige Einrichtung.

Viel habe ich an diesem Abend nicht aus Dedesdorf abgefahren. 2 Kollegen haben sich dort bereit gehalten und das geregelt. Ich habe mich um die Sammeltaxi-Kunden gekümmert.

Auf ein Neues im nächsten Jahr. Das nächste lukrative Großereignis in diesem Jahr ist das Oktoberfest in Stotel. Alle 2500 Karten sind schon verkauft. Einige gibt’s bei Ibä für übertriebene Forderungen zu ersteigern. Sehr gemein, das einige Karten an Hehler verkauft wurden!

2010 hatte ich bei dieser Fete den Firmenrekord eingefahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.