Kratz mich von der Scheibe

Das erinnert mich an eine Taxifahrt mit Mutter, Vater und 5 Kindern von 3 Monaten bis 6 Jahren. Sie hatten keine Kindersitze bestellt, war ihnen auch komplett egal. Die Kleinen wären sicher auch schön durch meinen Sprinter gesegelt. Für Babys haben wir keine Sitze, die müssen immer selbst mitgebracht werden, denn die müssen perfekt zur Größe des Kleinkinds passen.

Da wir Wochentags mit dem Sprinter auch Kids zur Schule fahren, waren zum Glück genügend Sitzunterlagen und Kopfstützen vorhanden. Nach längerer Diskussion wurde der Kinderwagen zerlegt, er konnte so auch als Babyschale dienen. Einige Mühe hatte ich dann trotzdem noch. Die Zwerge hatten keinen Bock auf diese Art der Fixierung und wehrten sich mit mäßigem Erfolg gegen den Würgegriff des HerrTaxifahrers, während Mami und Papi noch eine feine Zigarette inhalierten.

Bevor ich dann endlich starten konnten bekamen die Familienoberhäupter erklärt, das die Anschnallpflicht auch für Erwachsene, insbesondere auch für Schwangere oder besonders fette Väter gilt. Vati wollte sich erst anschnallen, als ich ihm ein Bier für den Weg genehmigte. Wie das Gescherr, so der Herr.

Heilfroh war ich, als die Meute von Dannen zog. Alle Tipps für die nächste Taxibestellung wurden wohlwollend ohne Widerstand Links rein und Rechts wieder raus geleitet.

Ich werde jedenfalls niemals eine Ausnahme machen, was die Sicherung der Fahrgäste angeht. Mein Job, meine Existenz und die Gesundheit meiner Fahrgäste stehen auf dem Spiel!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.