Ein Mann sieht Rot (2)

Es existieren vielfältige Möglichkeiten, Rotlicht einzusetzen. Z.B. um bei kleinen Ferkeln das Wachstum zu beschleunigen, der FrauvonHerrnTaxifahrer den Rücken zu wärmen, dem HerrnPuffgänger den Baumarkt zu markieren oder schon wieder den HerrnTaxifahrer in seinem FLOW zu behindern.

Ein weiters Exemplar dieser Spaßbremsen möchte ich euch hier vorstellen.

Bahn Rot

Zu jeder unserer Kerngemeinden gehört wenigstens ein Bahnhof mit den gewohnten Übergängen. Unser Problem ist, das die Strecke HB-BHV sehr stark befahren wird. Ganz besonders von Güterzügen mit Waren für den Export. Ob Autos für Amerika, Elektroschrott und Altkleider für Kenia oder Chemikalien für Syrien. Es ist für Jeden etwas dabei, so alle 10 Minuten.

Und außerdem fahren noch Personenzüge der Nordwestbahn und der Bahn im Stundentakt.

So kommt es, das wir regelmäßig Umwege fahren, um pünktlich zu sein. Es passiertt nämlich oft, das bis zu 15 Minuten Wartezeit vor den Schienen zu verbringen sind. Manchmal fahren die Loks so dicht hintereinander in beide Richtungen, das die Schranken erst nach 3 Zügen öffnen.

In Loxstedt, Lunestedt und Lübberstedt werden die Autoschlangen nicht sehr lang. Die querenden Straßen sind keine Hauptverkehrsadern. Aber in Stubben kann es schon vorkommen, das man beim Vorrücken nach der ersten Rotphase noch eine weitere erlebt. Katastrophal für Polizei und Rettungsfahrer.

Zum Glück tut sich in Stubben gerade etwas. Der Bahnhof wurde erneuert und in diesem Zuge auch eine Schrankenlose Schienenüberquerung geschaffen. Sie soll im Dezember d.J. eröffnet werden, nach 40 (vierzig) Jahren der Planung!

Wenn es soweit ist, werde ich berichten. Nur schon soviel vorab. Der Anstieg zur Brücke wird so Steil sein, das bei Glatteis und Schnee einiger Spaß zu erwarten sein wird. Im ganzen Landkreis haben wir keine derartige Steigung.

Auf jeden Fall eine Verbesserung für alle Beteiligten, solange sie nicht zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Rollstuhl die Seiten wechseln wollen.

2 comments to “Ein Mann sieht Rot (2)”
2 comments to “Ein Mann sieht Rot (2)”
  1. Nun ja, dort oben im Norden seid ihr ja auch nichts gewöhnt an Höhenunterschieden; bei euch knackts doch schon in den Ohren, wenns mal zu schnell übern Bordstein geht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.