Pünktlich

Neulich war ich mal wieder pünktlich:

Ankunft:        20:06

Abholzeit:     20:06

Abholtermin: 20.06

IMG_1574

Guten Abend…..

Die Hausnummer 8 mein angepeiltes Ziel. Als ich eintraf fand ich alles dunkel und machte auf den Weg zum Eingang. Mangels Taschenlampe stolpert ich so dahin.

“ Aaah, da sitzt er ja schon, mein Fahrgast „, dachte ich.

“ Einen schönen Guten Abend, ich bin es, der HerrTaxifahrer ! “

Keine Antwort aus der Ecke, in der mein Fahrgast wartete. Ein paar Schritte weiter hatte ich schon bedenken, das ich vielleicht gleich Eins übergezogen bekomme. Denn Meter für Meter weiter voran wurde mir die Person ob seiner Erscheinung doch recht unheimlich. Mutig und leichtsinnig zugleich legte ich eine weitere nötige Distanz zurück, um meinen Mitfahrer ggf. noch einmal auf mich aufmerksam zu machen.

Da saß er und lauerte mir nun schon eine ganze Weile auf. Unsere Gesichter waren nur noch wenige Dezimeter von einander entfernt, als…………

Schreck in der Abendstunde

Schreck in der Abendstunde

……..als endlich der Groschen fiel. Die Anwohner hatten eine Schaufensterpuppe vor der Haustür platziert und ich war voll darauf angesprungen. Maaaaaaan, soooon Scheiß !!!!

Taxi-Tarif im Landkreis Cuxhaven

IMG_0623

Kurz nach Einführung des neuen Tarifs erhielten wir immer einen Hinweis, den Aufschlaf (g) nicht zu vergessen. War wohl Jemand müde?

Es geht Heute um die:

Vierte Verordnung zur Änderung der Verordnung über den Verkehr mit Taxen im Landkreis Cuxhaven vom 18.4.2012

 

 (Neuer Tarif seit 1.2.2015 HIER)

 

Im Klartext bedeutet das eine Anpassung des Tarifs und Änderung der Taxiordnung.

Soviel kostet Taxi fahren in unserem Landkreis:

1. Grundpreis € 5,00. Darin enthalten ist eine Fahrstrecke von 1400 m oder eine Wartezeit von 342,7 s.

2. Entfernungsabhängiger Preis: 0,10 € für 58,82 m (entspricht € 1,70 pro Km)

3. Großraumtaxi-Zuschlag: € 5,00 werden einmalig pro Tour fällig, wenn ein Großraumtaxi bestellt wurde und mehr als 4 Personen mitfahren.

4. Wartezeiten, die durch den Fahrauftrag begründet sind, wird je 14,4 s ein Entgelt von € 0,10 fällig (entspricht € 25,00 für eine Stunde).

Noch was zur Erklärung:

Das Taxameter wird aktiviert, nachdem der Fahrgast am Abhol-Ort über die Ankunft des Taxis informiert wurde (und/oder der vereinbarte Abhol-Zeitpunkt erreicht wurde). D.h. die im Grundpreis enthaltene Wartezeit wird von diesem Zeitpunkt an abgebaut. Gleichzeitig verringert sich natürlich auch die enthaltene Kilometerpauschale. Also am Besten schon mal an die Straße stellen, statt auf dem Sofa oder im Bad wertvolle Pauschalkilometer zu verprassen.

Wenn das Fahrzeug nach Antritt der Tour unter eine bestimmte Geschwindigkeit fällt ( weiß nicht wie hoch, bekomme ich noch raus), wird der Wartemodus aktiviert. Das kann z.B. an einer roten Ampel oder einem geschlossenen Bahnübergang passieren. Das Taxameter addiert nun alle 14,4 s € 0,10 auf.

Formel zum Berechnen des Fahrpreises:

(((Entfernung zum Ziel in Km – 1,4) * 1,7)+5) + (wenn( Personenanzahl > 4 ;5;0))= Fahrpreis

Vorausgesetzt, ihr steht bereit wenn das Taxi kommt + ihr habt eine grüne Welle + keinen Stau + keinen Unfall vor euch + keine Schranke versperrt den Weg + keine Oma schleicht über den Zebrastreifen + kein Schulbus hält vor euch ++++

Zur Taxiordnung demnächst noch mehr, sind nur ein paar Paragraphen, aber erklärungswürdig.

 

Bekanntmachung !

Gelegentlich, während ich auf Fahrgäste warte studiere ich auch mal was es so auf den Aushängen an den Bahnhöfen, in den Dörfern oder Einkaufscentern zu vermelden gibt.
Folgendes schreiben fand ich in Wulsbüttel, im Aushang an der Haltestelle „Loge“.
Fell mir den Baum, du Luder
Ich will hier nicht den Oberlehrer machen, ich schreibe auch genug falsch. Aber über wenn hier Jemand neue Wörter erfindet, möchte ich schon, das ihr das auch erfahrt.

Wonderful Job

Heute ging es nach Brake (Unterweser) einen Kunden aus dem dortigen Krankenhaus abholen.

Da ich in den Bergen aufgewachsen bin, ist so eine Schiffsreise immer wie ein Kurzurlaub für mich. Das maritime Ambiente sorgt sorgt bei mir „Harzer Roller“ unverzüglich für Wohlbefinden.

Die Fähre pendelt den ganzen Tag, man kann alle 20 Minuten übersetzen. An Bord gibt es einen Imbiss, eine Bockwurst mit Brot und Senf ist Pflicht. Das gesamte Personal ist außerordentlich freundlich und hat immer ein lächeln auf dem Gesicht. Als ich einmal die knapp die Abfahrtszeit verpasste (die Fähre hatte schon abgelegt und war schon ca. 30 m vom Ufer entfernt) , stoppte der Käptn und fuhr zurück, um mich noch mitzunehmen.

 

Verschlüsselung

Sonntag Morgen um 4 Uhr vor der Disco „Pam Pam“ wartete ich auf Kundschaft.
2 junge Damen steigen zu und während wir abfahren konnte ich folgender Unterhaltung lauschen:

Mädel I : Du, sag mal, haste dem Spako von vorhin wirklich deine Handynummer gegeben.

Mädel II : Nee, türlich nich meine richtige. Habe einfach eine Zahl ausgedacht und hinten drangehängt.

HerrTaxifahrer : Oo!

Ein Klingelton lässt sich vernehmen.

Mädel 1 : Drück den weg, drüüüüück deeen weeeeeeeeeeg.

Flash

Neulich war ich ja nach Bockhorn unterwegs gewesen.
Auf dem Rückweg war ich gerade damit beschäftigt, zu erinnern, welche Strasse ich in Varel abbiegen muss, um zu meinem bevorzugten Kalorienlieferanten zu gelangen.
Mein Körper bereitete sich schon auf eine unverzügliche Nahrungsaufnahme vor, da erinnert mich ein subalterner Drecksack am Straßenrand an das Tempo-70-Schild vor 200m.

Alle Systeme fuhren sofort herunter um gleich darauf sämtliche Energie auf Augen und Hirn umzuleiten und zu veranlassen, den aktuellen Tachostand auf den Zeitpunkt des Geistesblitzes hochzurechnen. Die darauf umgehend eingeleite Analyse ergab eine Überschreitung des Highspeeds um ca. 15 km/h.

Nach einer kurzen Kalkulation zog ich von meiner vorher geplanten Bestellung drei Burger ab, um mein Budget durch das zu erwartende Verwarnungsgeld nicht zu überlasten.

Alles das half nicht mehr. Sämtliche Einheiten der Speichelproduktion hatten schon umgestellt auf Erzeugung von zusätzlicher Magensäure und die Kaumuskeln waren abgezogen zur Kontraktion des Magens.

Also keine Einkehr am Drive. Durch diesen sorglosen Umgang mit dem Gaspedal setzte ich nun schon zum wiederholten Mal meinen Status als Poweruser bei unseren Amerikanischen Freunden aufs Spiel.

Selbst die Notfunktion „hoffen und bangen“ auf einen Defekt des Starenkastens brachten keine Besserung und ich kehrte mit Magendrücken auf die rechte Weserseite zurück.

Amtliches Ergebnis der Ziehung des Verwarngeldes: € 10,00 für 80 km/h in der 70er-Zone, incl. Abzug der Toleranz.

Die Moral von der Geschichte:

Immer was zum Kauen dabei haben!

 

Puffgänger II

Kurz vor Feierabend klingelt  heult das Mobile Kommunikationssystem mit einem infernalischen Getöse auf.

„Holen sie mich bitte ab, ich bin $temporäramdeichderweser und möchte in die Lessingstrasse, meine Puffkasse läuft schon über und es ist an der Zeit die Hormone zu stillen!“

Der gesprächige Herr stieg ein und legte mir schon mal 50 € vor das Display des Radios.

„Sie wissen schon wofür das ist, HerrTaxifahrer?“

“ Klar, Danke!“

Die Strecke sollte um die 45 € liegen, soweit befand ich ich finanziell schon mal in Sicherheit und spekulierte schon auf die Differenz als kleines Bakschisch für mich. Normal gibt es bei diesen Touren keine spendablen Trinkgelder, also bleibt nur wünschen und hoffen. Da ich nach Stundenlohn bezahlt werde, besteht Hoffnung auf kurzfristige Gehaltserhöhung nur durch freiwillige Sonderzahlungen der Fahrgäste. Und bei 5 € Tip stiege mein Stundenlohn in dieser Schicht um sagenhafte 0,55 Cent.

Auf der fahrt ins Paradies erfuhr ich dann auch, wie er sein Geld manchmal verdient und es auch gleich wieder unter die Leute bringt. Es war sehr interessant, denn er hatte schon viele Berufungen und war ein Weltenbummler. Mehr kann ich nicht verraten, er ist in der Region bekannt.

Am Ziel angekommen bin ich erstmal entsetzt. Die Uhr Das Taxameter ist genau bei 44,80 stehen geblieben. Also rechnete ich mit gerade 2 Cent Erhöhung meines Soldes.

“ HerrTaxifahrer, was bekommen sie denn von mir?“

„HerrFahrgast, nach Abzug des Fahrpreises bekommen sie noch € 5,20 heraus…hier habe ich sie schon für sie abgezählt.“

“ Aber, aber HerrTaxifahrer?, das ist doch ihr Trinkgeld!“

Er reicht mir noch einen 50er, und ich sehe jetzt erst das sich in seiner nicht vorhandenen Brille  spiegelnde, dumme Gesicht des HerrnTaxifahrers.

“ Machen sie sich keinen Kopf, HerrTaxifahrer, das mach ich immer so. Geben sie mir einfach `nen 5er raus und sie sind mich los.“

Tja, Stundenlohn um € 5,59 (Netto!) erhöht, dafür bedankte ich mich natürlich und schon war er im Lichtermeer untergetaucht und in einem der $nagelstudios verschwunden.

In Gedanken versunken trat ich den Rückweg zur Zentrale an (Mache jedesmal zum Dienstende,lol). Oft überlege ich, wenn  DERHANDY kurz vor Feierabend losbrüllt, ob da wieder mein Sponsor antwortet. Aber bis jetzt ist wohl sein Schweinchen noch nicht wieder Fett genug.